Laufe den Kilos einfach davon

Laufe den Kilos einfach davon

Laufen, Gehen, Joggen, Rennen, im Alltag unterscheiden wir solche Begriffe nur selten. Doch wenn du deinen überflüssigen Kilos davon laufen möchtest, solltest du dich eingehender mit diesem Thema beschäftigen. Denn auch wenn einige Laufbegeisterte immer noch hartnäckig behaupten, dass du mit schnellem Gehen schneller abnehmen kannst als beim Laufen, stimmt das so nicht.

Als allererstes: Jede Bewegung tut deinem Körper und vor allem auch deiner Figur gut. Denn jede Bewegung ist immer besser als keine Bewegung. Doch Vorsicht mit allzu vielen Verallgemeinerungen. Sport gehört grundsätzlich zu einem gesunden Lebensstil dazu und einen schlanken Körper kannst du auf Dauer nur dann halten oder erreichen, wenn du eine geeignete Ernährungsweise mit zumindest einem Mindestmaß an Bewegung kombinierst. Doch gibt es genauso Menschen, die durch Sport zu Invaliden werden, wie es Menschen gibt, die ihre Gesundheit mit Sport bis ins hohe Alter erhalten.

Genauso wenig ist Sport ein Garant für einen schlanken Körper, sonst bräuchte man keine Gewichtsklassen in verschiedenen Sportarten. Denn selbst Leistungssportler sind nicht alle rank und schlank. Für manche Sportarten ist es nämlich gar nicht allzu erstrebenswert, zu schlank zu sein. Betrachte dir nur die schwergewichtigen Stars des japanischen Sumo oder Schwerathleten wie Diskuswerfer, Gewichtheber und Co.

Du siehst also, es gibt kaum eine verallgemeinerte Aussage über Sport, Gesundheit und Schlankheit, zu der man nicht Gegenbeispiele anführen könnte.

Faktenlage zum Thema Laufen

Lass uns also einfach bei den Fakten zum Thema Laufen und Gewicht bleiben, die sich nach dem aktuellen Stand der Dinge wissenschaftlich beweisen lassen:

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf deine Gesundheit

Denn deine Nahrung ist es, die deinem Körper alles liefert, was er zum reibungslosen Ablauf aller Vorgänge und Funktionen benötigt. Von Energie über Baustoffe für neue Zellen bis hin zu Komponenten des Abwehrsystems oder Zutaten, um die verschiedensten körpereigenen Botenstoffe zu kreieren. Hier gäbe es eine große Anzahl von Beispielen zu nennen.

Theoretisch, also rein rechnerisch, hat dein Körper nach 7 Jahren komplett alle seine Zellen rundum erneuert. Dazu hatte er die Nahrungsmittel, die du ihm zur Verfügung gestellt hast, sowie recycelte Körperzellen als Grundsubstanzen zur Verfügung. Es ist also ganz genauso, wie das Sprichwort sagt: „Du bist, was du isst“ oder vielleicht auch: „Du wirst, was du isst“.

Das heißt für dich aber auch: Es ist nie zu spät, um noch einmal bei null zu starten. Egal, wann du beginnst, dich gesund zu ernähren, es wird deinem Körper zu mehr Gesundheit und damit letztendlich auch mehr Schönheit verhelfen. Auch wenn es vielleicht ein wenig Geduld braucht, du wirst das Ergebnis eines Tages sehen.

Dein Stoffwechsel spielt eine entscheidende Rolle beim Abnehmen

Wenn wir Nahrung zu uns nehmen, beginnt unser Körper sofort damit, diese in ihre Einzelteile zu zerlegen. Dabei spricht man von der Verdauung. Denn nur, wenn sie in ihre allerkleinsten Bestandteile zerlegt wurde, können die einzelnen Zellen in unserem Körper diese verwehrten.

Neben den Mikronährstoffen wie Mineralien, Vitamine usw. sind es vor allem die drei Nährstoffgruppen, Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate, die zur Energiebereitstellung, Reparation und Erneuerung von Zellen und sonstige Körperfunktionen benötigt werden. Haben die Nährstoffe den Darm über die Darmschleimhaut verlassen und sind in den Blutkreislauf gelangt, können sie überall dorthin im Körper gelangen, wo sie benötigt werden. Während die nicht brauchbaren Bestandteile der Nahrung nun langsam den Körper wieder über den Urin und den Kot verlassen, beginnt in den Zellen das, was man Stoffwechsel nennt.

Was uns als Sportler daran interessiert, ist der Teil des Stoffwechsels, der sich mit der Energiebereitstellung beschäftigt. Denn dieser entscheidet darüber, ob die Nahrungsenergie den Muskel- und anderen Körperzellen zur Verfügung gestellt wird oder ob sie vielmehr in Depotzellen, also als Fettgürtel, im Körper eingelagert werden.

Doch der Stoffwechsel kann noch viel mehr. Er ist nämlich sogar dazu in der Lage, solch eingelagertes, zugegebenermaßen meist unschönes Depotfett wieder aus den Fettzellen zu lösen und zur Muskelversorgung bereitzustellen. Doch das macht er im Normalbetrieb nicht. Denn die Einlagerung von überschüssiger Energie soll dir dabei helfen, in Notzeiten gut über die Runden zu kommen, auch wenn vielleicht einmal für eine längere Zeit keine Nahrung zur Verfügung steht. Doch das geschieht in unserem modernen Leben normalerweise überhaupt nie.

Die gute Nachricht: Durch Laufen und die richtige Ernährungsweise kannst du deinen Stoffwechsel dazu bringen, deine Fettdepots abzuschmelzen. Das kommt nicht nur deinen Muskeln zugute, die mehr und bessere Leistung abrufen können, sondern vor allem deiner Figur.

Bewegung verbessert deine Figur und dein Aussehen

Auch diese Aussage ist ein Fakt. Denn Bewegung setzt eine Menge Reize in deinem Organismus. Er verbessert zum Beispiel die Durchblutung im gesamten Organismus. Das beginnt schon direkt unter der Haut, dort wo es deutlich sichtbar ist. Neben einem verschönerten Teint wird die Versorgungslage mit Sauerstoff und Nährstoffen so deutlich verbessert. Auch nicht oder nicht mehr benötigte Stoffe können mit Hilfe von Blut und Lymphe abtransportiert und letztendlich aus dem Körper ausgeschleust werden. So verbessert sich dein Hautbild. Sie wird glatter, straffer und seidiger.

Auch deine Muskeln erhalten Reize, durch die sie an Festigkeit gewinnen. Dadurch verbessert sich deine Haltung und deine Silhouette erscheint straffer. Das kann zu Beginn deines „Sportlerlebens“ schon alleine Grund dafür sein, dass du eine kleinere Kleidergröße benötigst. Bei gleichen Essgewohnheiten, hilft dir Bewegung dabei, deine Figur zu bewahren oder sogar abzunehmen, je nachdem, für welche Bewegung du dich entscheidest und wie deine Essgewohnheiten aussehen. Mit Bewegung kannst du es schaffen, deinen kompletten Stoffwechsel sowie deinen Hormonhaushalt zu verändern.

Laufen kurbelt deine Fettverbrennung an – dauerhaft

Laufen kurbelt die Fettverbrennung an wie kaum eine andere Bewegungsform. Um so richtig den Fett-Turbo zu zünden, kannst du dein Lauftraining mit kurzen, hochintensiven Intervallen spicken. Das Gute daran ist, dass du so nicht nur Fettpölsterchen abbaust, während du trainierst, sondern auch dann, wenn du schon lange mit deinem Workout fertig bist. Zumindest dann, wenn du deine Ernährung ideal mit dem Workout kombinierst und dem Körper nach dem Training keine Kohlenhydrate zuführst, um die leeren Speicher wieder aufzufüllen. Denn so muss er zur Energiebereitstellung seinen Stoffwechsel umstellen. Er schmilzt Fette aus deinen Fettvorräten ab und verstoffwechselt sie so, dass sie den Zellen deines Körpers als Energielieferanten dienen. Das ist zwar aufwendiger für deinen Körper, aber wenn er dazu gezwungen wird, ist das eine sehr effektive Möglichkeit, aus unschönen Fettvorräten Brennstoff für deine Körperzellen zu gewinnen. Deine Figur wird es dir danken.

Außerdem kurbelt das Workout allgemein deinen Stoffwechsel an, so dass du viel mehr Energie umsetzt als ein Mensch, der sportlich nicht aktiv ist – auch dann, wenn du dich in Ruhe befindest. Ein weiteres Plus auf der Habenseite ist, dass deine trainierten Muskeln mehr Energie verbrauchen, als die schlaffen Muskeln von Couchpotatoes. Hast du also mehr Muskelmasse, verbrauchst du mehr Energie und hast einen höheren Grundumsatz. Dadurch kannst du auch einmal zugreifen, wenn es deine faulen Kumpels besser bleiben lassen sollten.

Jetzt loslaufen!

Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass du deinen Kilos problemlos davonlaufen kannst. Also nichts wie los! Natürlich ist jeder Mensch einzigartig und auch deine aktuelle Lebenssituation, dein Trainingszustand und dein aktueller Ernährungszustand sind ganz wichtig, wenn du ein erfolgreiches, schnelles und effizientes Training starten möchtest.

Ich meine, keiner von uns hat ja Zeit zu verschenken. Deshalb ist es auf alle Fälle ratsam, wenn du dir von einem Personal Trainer ein individuelles Trainingskonzept erarbeiten lässt. Das passt dann nicht nur in deinen Zeitplan, sondern komplett in dein Leben und holt dich genau dort ab, wo du dich im Moment befindest. Mit deinem derzeitigen Stoffwechselgeschehen, deinen Essgewohnheiten, deinen Trainingszeiten und deinem ganz persönlichen Trainingsziel. Mit einer Stoffwechselmessung und Leistungsdiagnostik erreichst Du schneller und effektiver deine Ziele. Besser geht es nicht und leichter wird es nicht, deinen Kilos davon zu laufen.

Wenn auch du an einem individualisierten Workout interessiert bist, oder einem Online Coaching, dann melde dich doch einfach gleich unter 0162-3233934 bei mir. Hier findest du mehr Infos zum Online Coaching.

Ich freue mich von Dir zu hören.

Dein Matthias